Umgebung

"Vernimmst du den Namen Rügen, so befällt dich ein holder Zauber. Vor deinen Augen steigt es empor wie ein Traum ferner himmlischer Feenreiche. Bilder und Gestalten aus uralter Zeit winken dir zu aus verwunschener Landschaft, wo sie in grauen Vorzeiten lebten und die Schatten ihrer Gegenwart hinterließen. Und in dir regt sich ein mächtiges Sehnen, über diese herrliche, sagenumwobene Insel zu wandern." [Elizabeth von Arnim]

Altstadt und Hafen von Sassnitz

Entlang des Hafens und der Strandpromenade erreichen Sie die kleine Seebrücke und die herrliche Altstadt von Sassnitz. In verwinkelten Gassen rund um den alten Markt stehen die weißen Häuser im Stil der Bäderarchitektur, die Sassnitz die Bezeichnung "weiße Stadt am Meer" gaben. Als Sassnitz sich Anfang des 19. Jahrhunderts zum ersten Seebad der Insel Rügen entwickelte, entstanden bereits die ersten Hotels und Pensionen in diesem Baustil. Beeindruckend ist auch die große Hafenanlage mit der Fischerei- und Tourismusschiffahrt sowie der längsten Außenmole Europas. 
Weitere Informationen und einen Veranstaltungskalender finden Sie unter www.sassnitz.de.

Nationalpark Jasmund

Hier finden Sie das Wahrzeichen Rügens: den Königsstuhl, die blendend weiße Kreideklippe. Der Nationalpark bietet beste Wandermöglichkeiten durch die Stubbnitz, einem herrlichen Waldgebiet, in dem auch der sagenumwobene Herthasee zu finden ist. "Schwerlich dürfte noch ein anderer Ort einen solchen Charakter der Heiligkeit und Ehrfurcht an sich tragen.", schwärmte Wilhelm von Humboldt zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Weitere Informationen finden Sie unter www.nationalpark-jasmund.de.

Strände

Prora - südlich von Sassnitz:
Ein feinsandiger Strand, der sich über 6 km zwischen Neu-Meukran und Binz entlang der Prorer Wiek erstreckt. Flach fällt der Strand hier in das Meer ab und wird geschützt durch vorgelagerte Sandbänke. Schatten spendet bei Bedarf ein Kiefernwald. Verdeckt hinter den Bäumen liegt der Koloss von Prora, Rügens bekannteste Immobilie. Zwischen 1935 und 1939 entstanden dort auf einer Länge von 4,5 km acht baugleiche Häuserblocks, die einen Teil des Seebades Prora bilden sollten, um 20.000 Menschen gleichzeitig Urlaub ermöglichen zu können. Mehr zu Proras spannender Geschichte finden Sie auf Wikipedia.
- FKK- und Hundeabschnitt vorhanden
Schaabe - nördlich von Sassnitz:
Der 10 km lange feine Sandstrand entlang der Nehrung zwischen Ostsee und Bodden zählt zu einem der schönsten auf Rügen. Von Glowe bis nach Juliusruh erhebt sich zwischen Wald und Meer ein sanfter Dünengürtel, von dem aus der Sand flach in das steinlose Meer fällt. Mehr zu der Entstehung der Schaabe finden Sie auf Wikipedia.
- FKK- und Hundeabschnitt vorhanden

Kulinarische Einkaufstipps

Rügener Spezialitätenmanufaktur:
Auf dem Weg an die Schaabe oder an das Kap Arkona finden Sie in dem kleinen Ort Baldereck den Hof der Familie Sorge, wo - zertifiziert nach dem Ökosystem der EU - unglaublich leckere Marmeladen, Chutneys, Brote und Kleingebäck aus dem Holzofen sowie Kräuternudeln produziert werden. Die Hofeinfahrt erkennen Sie an den gelben Gummistiefeln.
www.ruegener-spezialitaeten-manufaktur.de
Manufaktur Villa mit Sonnenhof:
Südlich von Sassnitz in einer wunderschönen Villa im Seebad Göhren finden Sie die Manufaktur der Familie Knobloch. Hausgemachte Konfitüren, Gewürz- und Kräutermischungen, Salze, aufwendige Glacen und vieles mehr werden dort angeboten. Diese spannenden Köstlichkeiten können Sie tagsüber in der Manufaktur verkosten oder am Wochenende abends in der feinen Kräuterküche von Peter Knobloch bei einem mehrgängigen Menü oder in einem seiner Kochkurse. Bitte für das Menü oder die Kochschule vorab reservieren.
www.villa-mit-sonnenhof.de